Angebote

Im Dialog mit Ihnen konzipieren wir Angebote des Coachings, der Organisations- und Qualitätsentwicklung, der Fort- und Weiterbildung sowie der Praxis- und Evaluationsforschung, die individuell auf Ihre Fragestellungen bzw. auf die Entwicklungsziele Ihrer Organisation zugeschnitten sind.
Außerdem bieten wir Ihnen bereits konzipierte und in der Praxis erprobte Angebote, die wir Ihren Wünschen und Anforderungen entsprechend anpassen.
Gerne informieren wir Sie persönlich über unsere Angebote und Arbeitsformen.
Wir freuen uns auf den Dialog mit Ihnen!

Kronberger Kreis

aktuell

18.06.2018 | Save the date: 15.- 17.Mai 2019

Forum für Dialogische Qualitätsentwicklung 2019

15.- 17.Mai 2019  (Programm in Kürze)

mehr

18.06.2018 | Fachseminar 2018

Bei wunderschönem Wetter trafen Mitglieder des Kronberger Kreises mit Projektpartnern zusammen, um zusammen mit Prof. Dr. Michael Winkler (Universität Jena) über Grundfragen der Erziehung und Bildung nachzudenken. Die Mitbegründerin des Kronberger Kreises, Anne Huber-Kebbe hat anschaulich einige Eindrücke zusammengefasst:

mehr

Angebote des Kronberger Kreises für Dialogische Qualitätsentwicklung e.V. im Überblick

Dialogische Qualitäts­entwicklung in sozialen und pädagogischen Organisationen

Z. B. in Jugendämtern, Kindertageseinrichtungen, Freien Trägern der Kinder- u. Jugendhilfe und Schulen.

Seit 20 Jahren führen wir Dialogische Qualitätsentwicklungsprojekte in sozialen und pädagogischen Organisationen durch, deren Ergebnisse fachlich zu anerkannten Leuchtturmprojekten geführt haben wie z. B.: den Leitfaden: Qualität im Dialog entwickeln. Wie Kindertageseinrichtungen besser werden / den Grazer Qualitätskatalog der Jugendwohlfahrt / den Dormagener Qualitätskatalog der Kinder- und Jugendhilfe / den Bremer Qualitätsstandard Zusammenarbeit (BQZ) sowie Qualitätssicherung und Risikomanagement – Das Bremer Konzept.

Grundprinzip bei der Gestaltung Dialogischer QE-Projekte sind das Aufgreifen der vorliegenden lokalen Ausgangsbedingungen und Interessen und die partizipative Gestaltung der Arbeits- und Lernprozesse im mehrseitigen Setting.

Dialogische Qualitäts­entwicklung im Kinderschutz

Es handelt sich in der Regel um zwei- bis dreijährige Qualitätsentwicklungsprojekte mit den Fachkräften und gelegentlich mit den Partnern und Klienten von Kinderschutzorganisationen zur Unterstützung guter demokratischer Hilfepraxis im Kinderschutz.

Zugeschnitten auf die jeweils lokalen Bedingungen bieten wir Jugendämtern bzw. freien Trägern ein mindestens zweijähriges Qualitätsentwicklungsprogramm entsprechend §79a SBG VIII an, um die eigene Kinderschutzarbeit demokratisch und an fachlichen Qualitätsstandards auszurichten und weiter zu entwickeln.

Wir nutzen dabei unsere Erfahrungen aus dem bundesweiten, vom NZFH geförderten Projekt „Aus Fehlern lernen – Qualitätsmanagement im Kinderschutz“ und aus unseren QE-Projekten in Bremen, Schwerin, Leipzig, Weimar und Erlangen.

Qualitäts­entwicklungs-Werkstatt

Wir bieten auf Anfrage dialogische Organisations- und Qualitätsentwicklungs-Werkstätten zu bestimmten Themen an, wie z.B.:

  • Beteiligung und Mitbestimmung
  • Zusammenarbeit und Kooperation
  • Risiko- und Fehlermanagement
  • Lernende Organisation  
  • Werte, Visionen, Kulturen und Leitbilder in Organisationen
  • Teamentwicklung
  • Entwicklung und Evaluation von Qualitätshandbüchern für Kindertagesstätten
  • Praxis des Schreibens in der Sozialen Arbeit – Berichte, Konzeptionen, fachliche Erörterungen und Stellungnahmen

Zudem haben wir zwei dialogische Werkstatt-Konzepte entwickelt, in denen die konkrete Fallarbeit im Zentrum steht und die zugleich als Fortbildungsangebote für Fachkräfte konzipiert sind:  

Werkstatt Lernen aus Erfolgen, kritischen Ereignissen und Fehlern

Das Werkstattkonzept „Lernen aus Erfolgen, kritischen Ereignissen und Fehlern“ wurde im Zusammenhang mit der Arbeit von Jona Rosenfeld (Hebrew University Jerusalem) und dem Bundesmodellprojekt „Aus Fehlern lernen“ von Mitgliedern des Kronberger Kreises entwickelt. Es ermöglicht, in einer ein- bis zweitägigen oder auch mehrtägigen Werkstatt im Rahmen einer mehrseitigen und multiprofessionellen Falluntersuchung, einer Gruppe von Fallbeteiligten gemeinsam zu lernen (zum Programm- und Methodenkonzept siehe die Veröffentlichung: Wolff, Reinhart/ Ackermann, Timo / Biesel, Kay/ Brandhorst, Felix/ Heinitz, Stefan u. Patschke, Mareike (2013): Dialogische Qualitätsentwicklung im kommunalen Kinderschutz. Praxisleitfaden. Beiträge zur Qualitätsentwicklung im Kinderschutz 5, hg. vom Nationalen Zentrum Frühe Hilfen. Köln: NZFH.

Werkstatt für Dialogische Familienarbeit

Die Werkstatt für Dialogische Familienarbeit ist ein dialogisches Untersuchungsprogramm in 2 Ganztagsblöcken zur mehrseitigen Rekonstruktion und Klärung eines schwierigen Falls zusammen mit den fallbeteiligten Eltern und Kindern und deren Fachkräften.